Alpenhotel Wanderniki

Tauchen sie ein in eine Welt, in der Stress, Hektik und Eile noch Fremdwörter sind.

Nachhaltig leben, für eine gesunde Zukunft

 

Sonnenkraft

Durch die zahlreichen Sonnenstunden im Lesachtal, gewinnen wir unser Warmwasser nicht nur aus Hackschnitzeln. Durch unsere Soonnenkollektoren am Dach können wir somit den ganzen Sommer unseren Warmwasserverbrauch durch Sonnenernergie decken. Dies 100% Erneuerbare Energie beim Wanderniki.

 

 

Hackschnitzel

Unsere Hackschnitzelanlage liefert uns Wärme für unser Wasser und unseren Betrieb. Durch den eigenen Waldbesitz können wir dieses Holz aus unserem eigenen Wald gewinnen. Dadurch erwärmen wir unseren Betrieb fast klimaneutral und nehmen dadurch Rücksicht auf unsere Natur. Neben bei Plfegen wir dadurch auch unsere Waldbestände und erhalten das Lesachtal als Natur-und Wanderraum

Eigene Wasserquelle

Unser Betrieb besitzt eine eigene Wasserquelle aus der wir den gesamten Wasserverbrauch unserers Betriebes decken können. Vom Berg kommend, fließt unser Wasser durch jahrtausend alte Gesteinsschichten und nimmt die gesunden Inhaltsstoffe auf. Trinkwasserqualität aus allen Leitungen. Darauf sind wir besonders stolz, dass es bei uns noch möglich ist, aus den Bächern zu trinken und Quellwasser nicht mehr chemisch aufbereitet werden muss.

 

 

Juli Mohnfest in Niedergail

August Fest der Sinne in Liesing

September Schlipfkrapfen trifft Kasnudeln beim Wanderniki

Kornanbau

Der Kornanbau ist für Nikolaus zu einem Hobby geworden, das nebenbei eine große Rolle für den Erhalt einer alten Lesachtaler Getreidesorte spielt. 

Durch den eigenen Anbau haben wir eigenes Mehl, das wir für unser Brot und in der Küche verwenden. Hierbei können wir unseren Gästen zeigen, woher die einzelnen Zutaten für unsere Produkte kommen und diese können nachvollzogen werden.

Die Natur beschenkt uns reich

Wenn es Frühling wird im Tal, dann kann man es kaum erwarten wieder in die freie Natur zu gehen um den Garten zu bepflanzen und zu pflegen. Die Wiesen und Wälder sprühen wieder vor Energie und bringen die besten und geschmackvollsten Kräuter hervor.

Hollersaft, Löwenzahn-, Fichtenhonig und Co, haben für uns einen großen Stellenwert und deshalb legen wir auch großen Wert darauf, rechtzeitig diese Naturschätze zu sammeln, um alle Zutaten zuhhause weiter zu verarbeiten.

 

 

Wiesen mähen und Landschaft erhalten

Wir leisten ebenfalls unseren Beitrag zum Erhalt der Lesachtaler Landschaft. Durch die Bewirtschaftung unserer Grünflächen pflegen wir diese und ernten das Heu, um unserm Damwild auch im Winter beste Futterqualität zu bieten. Durch unseren Verzicht auf Düngemittel können in unseren Wiesen alte Wildkräuter weiterhin wachsen.

Heimische Handwerker

Großen Wert legen wir auch auf gutes Handwerk. Unser Tischlermeister Herwig Unterüberbacher, selbst begeisteter Musiker und Tischler aus Leidenschaft, plant mit uns seit Beginn an unsere Zimmer und Innenraumgestaltungen. Großer Wert wir hier auf Regionalität und heimische Produkte gelegt.